Singen gegen Corona

Trend: Balkonkonzerte

(17.03.2020) Musik heilt, ob’s gegen das Coronavirus hilft, bleibt abzuwarten. Der Trend zu den Balkonkonzerten hat sich auch bei uns schon voll durchgesetzt. Um 18 Uhr abends gehen die Menschen an ihre Fenster oder auf ihre Balkone, um Musik zu machen.

Die Vielfalt ist beeindruckend, von Beethovens Europahymne bis hin zu Fendrichs "I am from Austria", John Lennons “Imagine” und Klängen eines Spielzeug-Xylophons ist alles zu hören.

Manche Konzerte bekommen viel Applaus, aber Wien wäre ja nicht Wien, wenn nicht doch noch ein bisschen was vom Wiener Grant durchsickert. Nicht alle freuen sich über die Arie des Nachbarn.

Inspiriert wurden wir übrigens von unseren südlichen Nachbarn, denn die ItalienerInnen haben es uns vergangenen Freitag mit einem „Flashmob sonoro“ (klingender Flashmob) vorgemacht.

(lz)

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab