Unpassender Sex-Tweet

Kommentator gefeuert

(17.09.2020) Zu sexy angezogen? Für einen unangebrachten Tweet verliert der in den USA anerkannte Sport-Experte Dan McNeil jetzt seinen Job. Grund dafür: Seine Kollegin Maria Taylor war ihm offenbar viel zu sexy.

Die Reporterin und Moderatorin hat in der Nacht auf Mittwoch auf ESPN zum ersten Mal als Live-Interviewerin bei den NFL-Übertragungen gearbeitet. Ihrem Kollegen McNeil ist sie aber wohl zu heiß angezogen gewesen, weshalb er das getwittert hat: „Ist sie (Taylor, Anm.) Sportreporterin oder Sex-Award-Moderatorin?“ Ein Schock für die Branche und ein Kommentar mit fatalen Folgen für McNeil. Er ist gefeuert.

„Sein herabwürdigender, demütigender Ton gegenüber einer weiblichen Kollegin war inakzeptabel“, so seine Chefin Rachel Williams bezogen auf McNeils sexistischen Tweet. Taylor nimmt das mit Humor und kommentiert: „Wenn du weitere sexistische Kommentare abgeben willst, dann schalte zusammen mit deiner Frauenfeindlichkeit zur NBA-Sendung rüber, die ich morgen moderiere."

(mt)

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff