So dreckig ist Geld

(28.04.2014) So dreckig ist Geld! US-Forscher haben Dollar-Scheine untersucht. Das erschreckende Ergebnis: Bis zu 3000 Bakterientypen befinden sich auf einem einzigen Schein. Und nur ein Fünftel davon haben die Wissenschaftler überhaupt identifizieren können. Es handelt sich um Bakterien, die Akne, aber auch Magengeschwüre verursachen können. Aber, keine Panik: Geld musst du in Zukunft nicht mit Handschuhen angreifen.

Hygiene-Experte Erich Lindner:
"Natürlich werden wir täglich mit Viren und Bakterien konfrontiert - auf allen Dingen, die wir angreifen. Aber man soll das nicht so dramatisch sehen. Natürlich werde ich das Geld jetzt nicht ständig in den Mund stecken oder abschlecken. Man sollte einfach einen vernünftigen Umgang pflegen. Man sollte sich ja auch regelmäßig die Hände waschen und nicht nur einmal am Tag vor dem Schlafen. Dann kann eigentlich nichts passieren.“

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?