Unsere Seen sind TOP!

(23.10.2018) Österreichs Seen und Flüsse gehören bei der Wasserqualität zu den Allerbesten in der EU. Mit 95,06 Prozent exzellenter Wasserqualität liegen sie laut Eurostat-Daten vom Dienstag hinter Luxemburg (100 Prozent) an zweiter Stelle.

Schlusslicht ist Kroatien, das nur auf eine Qualitätsrate von 14,81 Prozent kommt. Der EU-Durchschnitt beträgt 82,13 Prozent. Keine Daten lagen aus Malta, Zypern und Rumänien vor.

Hinter Luxemburg und Österreich folgen Deutschland (93,02 Prozent exzellente Wasserqualität), Dänemark (92,98 Prozent), Finnland (91,44 Prozent), Italien (89,81 Prozent), Irland (88,89 Prozent), Lettland (86,06 Prozent), Litauen (84,69 Prozent) und Polen (83,33 Prozent).

Unter dem EU-Durchschnitt rangieren Tschechien (81,82 Prozent), Belgien (81,69 Prozent), Schweden (79,70 Prozent), Portugal (76,42 Prozent), Frankreich (74,28 Prozent), Estland (74,07 Prozent), Niederlande (72,36 Prozent), Ungarn (70,82 Prozent), Großbritannien (68,75 Prozent), Griechenland (66,67 Prozent), Slowakei (59,38 Prozent), Slowenien (53,85 Prozent), Spanien (47,88 Prozent), Bulgarien (25,00 Prozent) und Kroatien (14,81 Prozent).

Grundlage der Bewertung sind sie nachhaltigen Entwicklungsziele, die 2015 von der UNO aufgestellt wurden. Gefordert werden darin sauberes Wasser und sanitäre Anlagen für alle Menschen. Auch der Anteil von Nitrat im Grundwasser wurde untersucht.

Prozess um Legostein-Betrug

Mehr als 500.000 € Schaden

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche