Unterricht an AHS könnte teilweise entfallen

(09.09.2013) (09.09.2013) Die Schüler wird es freuen, die Eltern sind sauer: An den heimischen Gymnasien könnten in den kommenden zwei Wochen Unterrichtsstunden ausfallen. Der Grund: An den AHS-Schulen soll es Infoveranstaltungen zum neuen geplanten Lehrerdienstrecht informieren. Diese könnten während der Unterrichtszeit stattfinden und könnten ein bis zwei Stunden dauern. Die Schulen sollen selbst entscheiden, ob sie die Infoveranstaltung durchführen wollen, so Matthias Hofer von der Lehrergewerkschaft: "Es wird so sein, dass die Information rechtzeitig erfolgt. Sollte tatsächlich Unterricht entfallen, wird sichergestellt werden, dass die Kinder, die nicht zuhause betreut werden können, auch in der Schule Betreuung und Aufsicht bekommen. Wir haben ja immerhin eine Aufsichtspflicht. Es wird da keine Probleme geben."

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer