Überflutungen nach heftigen Unwettern!

(31.07.2014) Hochwasser-Alarm im Salzburger Oberpinzgau!

In Bramberg ist die Salzach bereits über die Ufer getreten, in Mittersill ist der Pegel auf über 5 Meter angestiegen. Auch in Neukirchen sind die ersten Häuser überflutet.

In Tirol gibt es ein ähnliches Bild:

In Kössen ist sogar ein Auto vom hochwasserführenden Loferbach mitgerissen worden. Der Lenker hat großes Glück gehabt, er konnte sich unverletzt aus dem Wagen befreien.

Burgenland und Niederösterreich

Im Osten Österreichs gehen unterdessen die Aufräumarbeiten weiter. Im Burgenland ist ja in der Nacht das gesamte Zentrum von Neusiedl am See einen halben Meter hoch überflutet worden. Es sind mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter niedergegangen. Hunderte Feuerwehrleute sind die ganze Nacht im Dauereinsatz gewesen.

Kurt Lentsch, Bürgermeister von Neusiedl:
“Es ist hier noch nie so heftig gewesen. Es hat hunderte Einsätze gegeben, wir haben die Hilfe der Nachbar-Feuerwehren benötigt. Alle Kanäle sind voll gewesen, das Wasser ist auf den Straßen gestanden. Zum Glück ist niemand verletzt worden.“

Auch in Niederösterreich hat es Überflutungen gegeben, zudem sind zwei Muren abgegangen und haben kurzfristig die Südbahnstrecke blockiert.

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß