Unwetter: Bub (3) ausgeflogen

wegen Blinddarmdurchbruch

(19.11.2019) Dreijähriger aus abgeschnittenem Ort ins Spital geflogen! Die Unwettersituation dauert an, zahlreiche Orte sind immer noch von der Außenwelt abgeschnitten. Gestern Abend ist es in Heiligenblut zu einem medizinischen Notfall gekommen. Ein erst drei Jahre alter Bub hat einen Blinddarmdurchbruch erlitten und ist ins Klinikum Klagenfurt geflogen worden.

Aufgrund des massiven Schneefalls ist der Ort schon mehrere Tage von der Außenwelt abgeschnitten gewesen. Mit einem medizinischen Notfall hat zunächst niemand gerechnet. Damit der Hubschrauberpilot überhaupt landen konnte, sind zahlreiche Vorbereitungsarbeiten und die Mithilfe der Bewohner nötig gewesen.

Die Autofahrer sind aufgefordert worden, ihre Lichter abzuschalten, weil der Pilot mit einem Nachtsichtgerät gelandet ist. Der Einsatz ist gut ausgegangen: Der Kleine konnte sicher ins Spital gebracht werden.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar