Unwetter: Orte überflutet

Unfassbare Bilder aus NÖ

(08.06.2020) Das Aufräumen nach den Horror-Unwettern geht weiter. In weiten Teilen Niederösterreichs haben gestern Sturmböen, sintflutartige Regenfälle und Hagel schwere Schäden angerichtet. Mehr als 900 Feuerwehrmitglieder sind im Dauereinsatz gewesen. Besonders schwer hat es die Bezirke Waidhofen an der Thaya, Melk, Amstetten und St. Pölten getroffen. Hier sind einige Gemeinden völlig überflutet worden.

Durch die Gemeinde Hafnerbach ist eine regelrechte Flutwelle durchgerollt, sagt Hafnerbachs Feuerwehrkommandant Erich Zöchbauer:
"Es sind gewaltige Hangwassermassen direkt durch den Ort geflossen. Teilweise bis zu einem halben Meter hoch. Da sind natürlich enorme Schäden entstanden. Wenn man die Bilder sieht, glaubt man gar nicht, dass das wirklich bei uns passiert ist."

(mc)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege