Unzufrieden: Auf Friseur geschossen

(11.02.2016) Friseure leben gefährlich! Das zeigt jetzt eine Story aus den USA, die gerade im Netz die Runde macht. In San Diego in Kalifornien will eine Frau ihren Friseur erschießen, weil sie mit ihrem Haarschnitt unzufrieden ist! Drei Mal drückt sie ab, aber die Waffe hat zum Glück eine Ladehemmung. Der Friseur sollte ihr eine Frisur wie Rihanna machen – an den Seiten rasiert. Das Geschäft hat sie noch glücklich verlassen, ihm sogar viel Trinkgeld gegeben.

Erst später kehrt die Frau zurück, sagt der Friseur:
„Sie muss dann selbst nachgeschnitten haben und damit hat sie es versaut. Sie hat alles zunichte gemacht, was ich geschnitten habe. Und dann ist sie zurückgekommen und hat mich angemacht: Was hast du mit meinen Haaren gemacht?“

Die 29-jährige Schützin kann festgenommen werden. Ihr droht jetzt ein Verfahren wegen versuchten Mordes.

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?