Urlaub: Schräge Corona-Regeln

Was ist im Ausland verboten?

(20.07.2020) Beach-Tennis erlaubt, Beach-Volleyball nicht! Auf diese und andere kuriose Corona-Regeln macht jetzt das Bewertungsportal HolidayCheck aufmerksam. Wer einen Auslandsurlaub plant, der sollte sich vorab wirklich gut über die aktuellen Corona-Bestimmungen vor Ort informieren.

In der Schweiz muss man beim Spa-Besuch beispielsweise satte 4 Quadratmeter Abstand zu anderen Gästen halten. Am Strand in Italien sind Mannschaftssportarten wie Beach-Soccer oder Volleyball untersagt, Beach-Tennis oder Ping Pong sind aber erlaubt.

Und schon bei der Reise kann es kurios werden, sagt Georg Ziegler von HolidayCheck:
"Wer mit dem Zug nach Italien reist, der könnte unterwegs seinen reservierten Sitzplatz verlieren. In Italien sind nämlich wegen der Abstandsregeln nur Fensterplätze erlaubt. Wenn man aber bei der Abreise einen Gangplatz gewählt hat, dann ist dieser Sitz plötzlich an der italienischen Grenze verschwunden."

Teure Strafen drohen in Frankreich: Wer dort seine Schutzmaske achtlos wegwirft, dem drohen bis zu 750 Euro Bußgeld.

(mc)

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Bankschließfacheinbrüche: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"