Urlaubsflirt-Baby: Frau sucht Papa?!

(02.09.2015) Alles nur Werbung… Der Hilfeschrei einer Französin im Netz war reines Marketing! Die junge Frau hat ja im Internet dazu aufgerufen, ihr zu helfen, den Vater ihres Kindes zu finden. Nach einem One-Night-Stand im Australienurlaub wird die Französin nämlich angeblich schwanger und gibt darum vor, verzweifelt den Erzeuger zu suchen.

Werbung für Beach

Das Ganze war aber nur eine recht geschmacklose Werbung für den Strand, auf dem der One-Night-Stand passiert sein soll…

Der HOAX wurde viral - die ganze Story:

Diese Frau sucht den Vater ihres Babys im Internet! Er war vor kurzem in Australien und wird in Kürze Papa. Und zwar nach einem Urlaubsflirt mit Natalie Amyot, einer jungen Französin. Sie hofft jetzt auf die Hilfe der Web-Community.

Natalie Amyot lernt in Australien einen Typen kennen. Er gefällt ihr, sie schläft mit ihm. Mit Folgen: Denn Natalie ist schwanger. Und weil sie alle Kontaktmöglichkeiten zu ihrem Urlaubsflirt verloren hat, versucht sie jetzt im Web, den Vater ihres noch ungeborenen Babys zu finden.

Hilf auch du mit und teile das Video mit deinen Freunden!

Kopftuchverbot fällt

In den Kindergärten

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?