Urlaubsvertretung entlarvt Dieb

74.000 Euro abgezweigt

Von der eigenen Urlaubsvertretung entlarvt! In Graz ist jetzt ein mutmaßlicher Betrüger aufgeflogen. Der 33-jährige Mitarbeiter einer Hausverwaltungsfirma soll seit 2016 Abrechnungen manipuliert und so 74.000 Euro aufs eigene Konto abgezweigt haben. Jetzt hat der Mann eine USA-Reise gemacht, seiner Urlaubsvertretung sind die Manipulationen aufgefallen.

Der 33-Jährige ist geständig, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er behauptet, er hätte das Geld für Zahlungen nach seiner Scheidung und auch zur Erhöhung seines Lebensstandards verwendet. Er ist auf freiem Fuß angezeigt und natürlich sofort von der Firma entlassen worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Frau klettert Windrad hoch

Krasse Aktion

Ranking: Beliebteste Namen

Ist deiner dabei?

Sex auf Baumarkt-Klo!

Pärchen eingesperrt

Med-Student heilt sich selbst

von einer tödlichen Krankheit

Frau überfallen und getötet

Update zu Fall in NÖ!

Südtirol: Babyleiche gefunden

War es Mord?

Mutter & Tochter prügeln sich

auf offener Straße

Babykatze Pfoten verbrannt

Tierhasser in Oberösterreich