Urlaubsvertretung entlarvt Dieb

74.000 Euro abgezweigt

Von der eigenen Urlaubsvertretung entlarvt! In Graz ist jetzt ein mutmaßlicher Betrüger aufgeflogen. Der 33-jährige Mitarbeiter einer Hausverwaltungsfirma soll seit 2016 Abrechnungen manipuliert und so 74.000 Euro aufs eigene Konto abgezweigt haben. Jetzt hat der Mann eine USA-Reise gemacht, seiner Urlaubsvertretung sind die Manipulationen aufgefallen.

Der 33-Jährige ist geständig, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er behauptet, er hätte das Geld für Zahlungen nach seiner Scheidung und auch zur Erhöhung seines Lebensstandards verwendet. Er ist auf freiem Fuß angezeigt und natürlich sofort von der Firma entlassen worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Kind fällt in heißen Curry-Topf

Tragischer Tod

Vom Opfer zum Täter

In nur zwei Stunden

Smartwatch: Datenalarm!

"Uhr weiß oft mehr als Handy"

"Handwerker" zocken ab

Polizei Vorarlberg warnt

Wo ist das C von CDU?

Greenpeace-Aktion

Coldplay: keine Welttournee!

Verzicht wegen Klimakrise

Krasser Wunschzettel!

Vater teilt ihn auf Social Media

Schüsse in Tirol!

Cobra-Einsatz