Urlaubsvertretung entlarvt Dieb

74.000 Euro abgezweigt

(01.08.2019) Von der eigenen Urlaubsvertretung entlarvt! In Graz ist jetzt ein mutmaßlicher Betrüger aufgeflogen. Der 33-jährige Mitarbeiter einer Hausverwaltungsfirma soll seit 2016 Abrechnungen manipuliert und so 74.000 Euro aufs eigene Konto abgezweigt haben. Jetzt hat der Mann eine USA-Reise gemacht, seiner Urlaubsvertretung sind die Manipulationen aufgefallen.

Der 33-Jährige ist geständig, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er behauptet, er hätte das Geld für Zahlungen nach seiner Scheidung und auch zur Erhöhung seines Lebensstandards verwendet. Er ist auf freiem Fuß angezeigt und natürlich sofort von der Firma entlassen worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord

Opernball 2021 abgesagt!

wegen Corona-Gefahr

Autofahrer zieht Pistole

Wilder Streit nach Bremsmanöver

Animal Hoarding in Braunau

"See aus Urin und Kot"

CoV-Tests beim Hausarzt?

Widerstand in Arztpraxen

Rekordanstieg: Neuinfektionen

weltweit!