Urlaubsvertretung entlarvt Dieb

74.000 Euro abgezweigt

(01.08.2019) Von der eigenen Urlaubsvertretung entlarvt! In Graz ist jetzt ein mutmaßlicher Betrüger aufgeflogen. Der 33-jährige Mitarbeiter einer Hausverwaltungsfirma soll seit 2016 Abrechnungen manipuliert und so 74.000 Euro aufs eigene Konto abgezweigt haben. Jetzt hat der Mann eine USA-Reise gemacht, seiner Urlaubsvertretung sind die Manipulationen aufgefallen.

Der 33-Jährige ist geständig, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er behauptet, er hätte das Geld für Zahlungen nach seiner Scheidung und auch zur Erhöhung seines Lebensstandards verwendet. Er ist auf freiem Fuß angezeigt und natürlich sofort von der Firma entlassen worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg