Urteil: Keine ORF-Gebühren am PC!

(20.07.2015) Was für ein bahnbrechendes Urteil, das der Verwaltungsgerichtshof heute gefällt hat! Wenn du weder TV noch ein Radiogerät zu Hause hast, sondern nur streamst, musst du ab sofort keine ORF-Gebühren mehr zahlen!

Ein Wiener Internet-Nutzer wollte seine GIS-Gebühren nicht mehr blechen, weil er ORF-Programme nur online schaut und hat jetzt tatsächlich Recht bekommen.

Der Sprecher des Verwaltungsgerichtshofes Hans Peter Lehofer: 'Es handelt sich um alle User, die wirklich nur den Computer nützen! Sobald man eine TV-Karte im PC verwendet, ist man allerdings wieder verpflichtet, die GIS-Gebühren zu entrichten.'

Dieses Urteil kann nicht mehr angefochten werden. Es ist die letzte Instanz. Geändert kann das nur durch ein neues Gesetz werden.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters