Urteil nach "Slenderman"-Tat

(22.12.2017) Als 12-Jährige hat sie eine Mitschülerin erstochen - jetzt muss eine Amerikanerin für lange Zeit in die Psychiatrie. Ein Gericht hat Anissa Weier zu 25 Jahren in einer geschlossenen Anstalt verurteilt. Laut Anissa hätte ihr damals ein Internetwesen namens "Slenderman" die unfassbare Tat befohlen.

Und das hat sich 2014 abgespielt...

Urteil nach "Slenderman"-Tat 2

Im Wald hat Anissa 2014 mit einer Freundin 19 Mal auf eine Schulfreundin eingestochen. Die hat damals schwer verletzt überlebt. Die heute 16-jährige Anissa sagt aus, sie hätte damals unter Wahnvorstellungen gelitten. Sie hätte enorme Angst gehabt, dass "Slenderman" ihre Familie heimsucht, wenn sie seinen Auftrag nicht ausführt.

Und das sagt Anissa selbst zu dem Mordversuch...

Urteil nach "Slenderman"-Tat 3

Mit der Einweisung für 25 Jahre in eine psychiatrische Anstalt hat der Richter in Waukesha im Bundesstaat Wisconsin das maximale Strafmaß ausgeschöpft. Man will der Gesellschaft dadurch garantieren, dass sich der Fall nicht mehr wiederholt.

Die Täterin Anissa Weier zeigt sich vor Gericht reumütig:
"Ich will, dass alle Betroffenen wissen, dass ich zutiefst bereue, was an jenem Tag passiert ist. Ich weiß, nichts dass ich sagen, kann wieder gut machen, was ich getan habe."

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand