US-Serien spenden Atemmasken

Grey’s Anatomy & Co

(21.03.2020) Deine beliebtesten US-Serien spenden Atemschutzmasken! Jetzt hilft auch die US-Fernsehbranche im Kampf gegen das Coronavirus mit: Die Bestände an Schutzkleidung für medizinisches Personal sind derzeit knapp. Aus diesem Grund spendet die mega-erfolgreiche Krankenhausserie „Grey’s Anatomy“ des Senders ABC unter anderem Handschuhe und Atemschutzmasken, die sonst bei den Dreharbeiten verwendet worden wären, so die Produzentin Krista Vernoff.

Viele weitere Serien helfen mit
Die ABC-Serie „Seattle Firefighters“, die in den USA unter dem Titel „Station 19“ läuft, hat der Feuerwehr im kanadischen Ontario 300 Schutzmasken gespendet. Zuvor ist bekanntgeworden, dass die Feuerwehrleute die Atemschutzmasken wegen Knappheit mehrfach verwenden mussten. „Sie waren unglaublich dankbar“, sagt Vernoff. Eine weitere Produktion aus dem Hause ABC, die im kanadischen Vancouver gedrehte Krankenhausserie „The Good Doctor“, hat dort hunderte Atemschutzmasken und Schutzanzüge übergeben.

Überraschende Spende
In Atlanta hat das Grady Memorial Hospital eine überraschende Spende der Krankenhausserie „The Resident“ erhalten: Die Ärztin Karen Law dankt der Produktionsfirma Fox auf Instagram: „Gestern hatte ich eine ernste Diskussion mit den Assistenzärzten darüber, dass die Vorräte knapp sind und eine wundersame Lieferung sehr unwahrscheinlich ist“, erklärt sie. „Und schon ist eine wundersame Lieferung eingetroffen.“

(mt/apa)

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?