US-Serien spenden Atemmasken

Grey’s Anatomy & Co

(21.03.2020) Deine beliebtesten US-Serien spenden Atemschutzmasken! Jetzt hilft auch die US-Fernsehbranche im Kampf gegen das Coronavirus mit: Die Bestände an Schutzkleidung für medizinisches Personal sind derzeit knapp. Aus diesem Grund spendet die mega-erfolgreiche Krankenhausserie „Grey’s Anatomy“ des Senders ABC unter anderem Handschuhe und Atemschutzmasken, die sonst bei den Dreharbeiten verwendet worden wären, so die Produzentin Krista Vernoff.

Viele weitere Serien helfen mit
Die ABC-Serie „Seattle Firefighters“, die in den USA unter dem Titel „Station 19“ läuft, hat der Feuerwehr im kanadischen Ontario 300 Schutzmasken gespendet. Zuvor ist bekanntgeworden, dass die Feuerwehrleute die Atemschutzmasken wegen Knappheit mehrfach verwenden mussten. „Sie waren unglaublich dankbar“, sagt Vernoff. Eine weitere Produktion aus dem Hause ABC, die im kanadischen Vancouver gedrehte Krankenhausserie „The Good Doctor“, hat dort hunderte Atemschutzmasken und Schutzanzüge übergeben.

Überraschende Spende
In Atlanta hat das Grady Memorial Hospital eine überraschende Spende der Krankenhausserie „The Resident“ erhalten: Die Ärztin Karen Law dankt der Produktionsfirma Fox auf Instagram: „Gestern hatte ich eine ernste Diskussion mit den Assistenzärzten darüber, dass die Vorräte knapp sind und eine wundersame Lieferung sehr unwahrscheinlich ist“, erklärt sie. „Und schon ist eine wundersame Lieferung eingetroffen.“

(mt/apa)

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen