US-Uni verbietet Selfies

(25.04.2014) Der Selfie-Trend kommt nicht überall gut an! Eine US-Uni verbietet jetzt auf den Abschlussfeiern das Knipsen von Selbstportraits. Der seriöse Charakter der Feiern sei in Gefahr, so die Leitung der University of South Florida. Sollte ein Student sich nicht an diese Vorschrift halten, drohen Konsequenzen. Im schlimmsten Fall wird das Abschlusszeugnis nicht überreicht.

Dieser Student der University of South Florida hat kein Verständnis:
"Ich glaube, ich habe für diese Universität inklusive Zinsen über 50.000 US-Dollar gezahlt. Deshalb finde ich, dass ich dieses Zeugnis bekommen sollte und auch ein Selfie sollte mir erlaubt sein!"

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt

Tot im Park

Aktivist ist gefunden

Familienvater verstorben

Wollte mit Impfung warten

Weltrekord bei Olympia

Gold für Norwegen

Einbruch bei McDonald's

Wegen Pommes

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Nächste Corona-Aktion

Impfen in Bussen

Ausgangssperre für Ungeimpfte

Stadt setzt scharfe Maßnahmen