Samenspende aus dem Internet?

(28.11.2014) Die Samenspende aus dem Internet könnte zum neuen Trend werden. Ein 23-jähriger Amerikaner macht es vor. Kyle Gordy schläft mit wildfremden Frauen, die ihn über eine Online-Plattform kontaktieren können. Geld verlangt er nicht, während eine künstliche Befruchtung für die Frau teuer wäre. In seinem Profil zeigt der Student Fotos von sich als Kind und gibt auch seinen IQ an. Damit die Frau weiß, worauf sie sich da einlässt. Vor kurzem ist er zum ersten Mal Vater geworden.

Kyle Gordy sagt im US-Fernsehen:
"Ich hatte mal eine Freundin, die zu mir gesagt hat: ´Hey du solltest Samenspender sein, du hast gute Gene.´ Es ist toll, ich kann Leben schaffen. Ich kann diesen Frauen Kinder schenken. Damit alles klappt, esse ich nur spermienfreundliches Essen, so wie Vollkorn und braunen Reis. Ich bin bereit, jemanden schwanger zu machen."

Kinderwunsch? Hier geht´s zum Facebook-Profil von Kyle.

Und hier gibt´s ein Video von dem Samenspender.

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt

PS5 Schwarzmarkt boomt

kommt bald die Lösung?