USA: Frau hustet Essen an

Mega-Schaden

(27.03.2020) Da hört der Spaß auf! Im US-Bundesstaat Pennsylvania hat sich eine Frau einen makabren Scherz erlaubt. Sie hustete absichtlich auf sämtliche Lebensmittel eines Supermarktes und verursachte dadurch einen Schaden von knapp 35.000 Dollar.

Die Dame, die in ihrer Gemeinde bereits als verhaltensauffällig bekannt ist, betrat den Laden gestern Nachmittag und fing an, wahllos auf unverpacktes Obst und Gemüse zu husten. Anschließend fielen auch Backwaren und die Fleischtheke der Attacke zum Opfer. Da derzeit aufgrund der Corona-Krise weltweit besonders strikte Hygieneregeln gelten, mussten aus Sicherheitsgründen alle Lebensmittel, die von der Übeltäterin nicht verschont wurden, entsorgt werden.

Laut dem Besitzer des Supermarktes handelte es sich um einen „geschmacklosen Streich“. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 35.000 Dollar. Zudem musste das Personal die gesamte Ladenfläche, in der sich die Frau aufgehalten hatte, reinigen und desinfizieren. Noch ist nicht geklärt, ob die Dame tatsächlich mit Corona infiziert ist und somit andere Kunden oder Mitarbeiter anstecken hätte können.

(ds)

Apple hebt Store-Gebühren auf

für einige Videodienste

Corona-Spucker in U-Haft

ging betrunken ins Spital

Rapidler verzichten auf Gehalt

freiwillig ein Drittel weniger

Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

Familienmord in Dortmund

Vater tötet Frau und Kinder

Frettchen für Impfstoff-Tests

werden mit Covid-19 infiziert

Wiener Medikament gegen Corona

wird an Erkrankten getestet

Bäcker in der Krise

90% weniger in der Kasse