USA: Frau tötet Ehemann

(28.03.2014) Kurzes Eheglück mit tödlichem Ende in den USA! Eine Frau aus dem Bundesstaat Montana hat ihren Mann von einer Klippe gestoßen – und das nur acht Tage nach der Hochzeit. Zwischen den beiden war es beim Wandern zu einem Streit gekommen. Nachdem der Mann in den Tod gestürzt ist, hat die 22-Jährige die Ahnungslose gespielt. Später hat sie den Mord dann doch gestanden und ist jetzt zu 30 Jahren Haft verurteilt worden.

Die Tante des Opfers, Celeste Watson, sagt nach dem Mordprozess:
‚Wir sind natürlich nicht glücklich mit dem Urteil. Naja, es ist, wie es ist. Wir hätten uns eine höhere Strafe gewünscht, wir haben auf 50 Jahre bis lebenslänglich gehofft. Aber wir sind auf alle Fälle froh, dass sie hinter Gitter kommt.‘

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck