USA: Google-Glass macht süchtig

Brille mit Suchtpotential! In den USA ist jetzt der erste Fall eines Google-Glass Süchtigen bekannt geworden. Der 31-Jährige soll die Hightech-Internet-Brille bis zu 18 Stunden am Tag getragen haben. Er hat mittlerweile einen 35-tägigen Entzug hinter sich.

Das Sucht-Problem der Brille hat mit der andauernden Verfügbarkeit von Internet zu tun, sagt Suchtexperte Michael Musalek:
"Zum Ersten muss man sagen, dass man nicht von dieser Brille abhängig werden kann, sondern von dem, was man über die Brille sieht. Das Problem der Brille besteht darin, dass das Internet permanent verfügbar ist und dementsprechend natürlich auch die Online-Zeiten extrem hoch sind und damit auch die Sucht-Gefährdung sehr groß ist."

Rückruf Süßkartoffel-Laibchen

Iglo warnt vor Plastikteilchen

Explosion in Viren-Labor

in Russland

Frau klettert Windrad hoch

Krasse Aktion

Ranking: Beliebteste Namen

Ist deiner dabei?

Sex auf Baumarkt-Klo!

Pärchen eingesperrt

Med-Student heilt sich selbst

von einer tödlichen Krankheit

Frau überfallen und getötet

Update zu Fall in NÖ!

Südtirol: Babyleiche gefunden

War es Mord?