USA: Wirbel um Spongebob-Grab

(25.10.2013) Eine US-Friedhofsverwaltung sorgt mit ihrer Herzlosigkeit für Aufregung! Sie verweigert einer jungen Soldatin ein Spongebob-Grab. Die 28 Jahre alte Kimberly Walker überlebt zwei Einsätze im Irak. Zurück in der Heimat wird sie von ihrem Freund ermordet. Weil sie ein Riesen-Spongebob-Fan war, will ihre Familie einen Grabstein in Form der Kult-Zeichentrickfigur aufstellen – doch der Friedhof stellt sich quer, so Kimberlys Mutter Deborah im US-TV:

‚Sie haben uns gesagt, wir können das Spongebob-Grab machen, wir haben das sogar schriftlich. Als sie plötzlich nein gesagt haben, hat uns das das Herz gebrochen, wir wollten ihr doch nur ihren Wunsch erfüllen.'

Hier siehst du den verbotenen Grabstein!

E-Bike-Tour im Schneechaos

Kopfschütteln bei Bergrettung

CoV: Sollen wir entscheiden?

Volksabstimmung über Gesetze

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100