Vandalen: Schule unter Wasser

Eine halbe Million € Schaden

(27.11.2019) Verheerender Vandalenakt an einer NMS in Simmering. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, sind Unbekannte in den Herbstferien in die Schule eingebrochen, haben auf einer Toilette den Wasserhahn aufgedreht und den Abfluss verstopft. Danach sind sie geflüchtet. Sechs Tage lang dürfte das Wasser gelaufen sein, der Schulwart hat das Chaos dann am ersten Schultag entdeckt.

Das halbe Gebäude hat einen Totalschaden erlitten, sagt Direktorin Daniela Schmalek:
"Es sind vier Klassenzimmer, der technische Werkraum, der Physiksaal, die Bibliothek, die Schulküche und Teile des Lehrerzimmers kaputt."

Die Schadenssumme dürfte mehr als eine halbe Million Euro betragen. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein