Vandalen: Schule unter Wasser

Eine halbe Million € Schaden

Verheerender Vandalenakt an einer NMS in Simmering. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, sind Unbekannte in den Herbstferien in die Schule eingebrochen, haben auf einer Toilette den Wasserhahn aufgedreht und den Abfluss verstopft. Danach sind sie geflüchtet. Sechs Tage lang dürfte das Wasser gelaufen sein, der Schulwart hat das Chaos dann am ersten Schultag entdeckt.

Das halbe Gebäude hat einen Totalschaden erlitten, sagt Direktorin Daniela Schmalek:
"Es sind vier Klassenzimmer, der technische Werkraum, der Physiksaal, die Bibliothek, die Schulküche und Teile des Lehrerzimmers kaputt."

Die Schadenssumme dürfte mehr als eine halbe Million Euro betragen. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Aufregung um Thunberg

Reist Klimaaktivistin Erste Klasse?

"Kompromiss" bei Klimagipfel!

Nach längster Verlängerung ever

Queen sucht Social-Media-Chef

Bereits unzählige Bewerber

Scheitert die Klimakonferenz?

Greta Thunberg twittert verärgert

Echtpelz am Christkindlmarkt

Trotz Verbot im Verkauf

Adler von Krake umschlungen

Video zeigt seltenen Kampf

Brille um 165.000 Euro

Hohe Summen bei Online-Auktion

Christbaum gegen Straßenmusik

Kuriose Maßnahme in Wien-Floridsdorf