Terror-Gedenkstätte zerstört

Vandalin gefasst

(07.12.2020) Sie ist gefasst! Jene Gesuchte, die am Sonntag den Gedenkort an die Wiener Terroranschläge verwüstet hat, konnte ausfindig gemacht werden: Aufmerksame Flughafen-Mitarbeiter haben die gebürtige Türkin anhalten können. Sie wird derzeit einvernommen. Laut ersten Infos sollen psychische Probleme vorliegen.

In der Nacht auf Sonntag ist die Gedenkstätte für die Terroropfer in der Seitenstettengasse verwüstet worden. Zunächst wurde vermutet, dass der Sturm die Kerzen umgeworfen hat. Aufnahmen aus einer Überwachungskamera, die der „Krone“ zugespielt wurden, zeigen allerdings eine vermummte Frau, die die Kerzen absichtlich umtritt. Ein einzelnes Wort ist in dem Überwachungsvideo deutlich zu hören: „Schwein!“ Ob die Verdächtige alleine für das Chaos verantwortlich ist, ist noch nicht bekannt.

(mt)

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion