Vater erwürgt: Mordprozess

Horrortat in Enns

(22.09.2020) Weil er seinen eigenen Vater mit bloßen Händen erwürgt haben soll, muss sich ein 42-jähriger Oberösterreicher heute am Landesgericht Steyr wegen Mordes verantworten. Passiert ist die schreckliche Tat Ende Februar in Enns. Der Angeklagte und das 78-jährige Opfer sollen immer wieder gestritten haben. Doch am Tatabend soll die Situation eskaliert sein: Der 42-Jährige soll seinen Vater vor den Augen der Mutter am Hals gepackt und zugedrückt haben.

Der Angeklagte, dem lebenslange Haft droht, ist geständig, sagt Gerichtssprecher Christoph Mayer:
“Es sind drei Zeugen geladen, auch der gerichtsmedizinische Sachverständige wird heute zu Wort kommen. Es gilt das genaue Motiv zu klären. Ein Urteil wird noch für heute erwartet.“

(mc)

Preisschock in Gastro

Bis zu 20% teurer

In Seilbahn verfangen!

Paragleiterunfall in Tirol

Busunfall auf der Westautobahn

Rund 20 Verletzte

Leni Klum lüftet Zukunftspläne

Collegebeginn im August

Hund stalkt Nachbar

Was er dafür bekommt..

"habe ihn nie angegriffen!"

Heard über Depp

Was passiert mit Impfpflicht?

Heute Volksbegehren im NR

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot