Vater erwürgt: Mordprozess

Horrortat in Enns

(22.09.2020) Weil er seinen eigenen Vater mit bloßen Händen erwürgt haben soll, muss sich ein 42-jähriger Oberösterreicher heute am Landesgericht Steyr wegen Mordes verantworten. Passiert ist die schreckliche Tat Ende Februar in Enns. Der Angeklagte und das 78-jährige Opfer sollen immer wieder gestritten haben. Doch am Tatabend soll die Situation eskaliert sein: Der 42-Jährige soll seinen Vater vor den Augen der Mutter am Hals gepackt und zugedrückt haben.

Der Angeklagte, dem lebenslange Haft droht, ist geständig, sagt Gerichtssprecher Christoph Mayer:
“Es sind drei Zeugen geladen, auch der gerichtsmedizinische Sachverständige wird heute zu Wort kommen. Es gilt das genaue Motiv zu klären. Ein Urteil wird noch für heute erwartet.“

(mc)

Hai-Alarm in Israel

strandbesucher riskieren selfies

Süße Skateboarderin

Video geht viral

Indonesisches U-Boot vermisst

Gesunken? Bei Bali

Gejagt und mit Eiern beworfen

Schalke „Fans" rasten aus

Gesundheit an erster Stelle

Pandemie noch nicht vorbei

Super League gescheitert

4 Clubs sind zu wenig

EU-Klimaziel bis 2030

-55% Treibhausgase

Mann lässt Hunde erschießen

kein Platz in neuer Wohnung