Vater hält Sohn 20 Jahre in Käfig

(07.04.2018) In Japan hat ein Vater seinen eigenen Sohn über 20 Jahre lang in einem Käfig festgehalten! Der 73-Jährige wurde heute in der Stadt Sanda festgenommen und ist geständig. Als Grund hat der Vater die psychischen Probleme seines Sohnes genannt. Er habe ihn aber mit Essen versorgt und jeden zweiten Tag baden lassen.

Besonders krass: Der Käfig war nur einen Meter hoch und 1,80 Meter breit. Der Sohn leidet deshalb an einer Rückenkrümmung und wird nun in einer Betreuungseinrichtung versorgt.

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader