Vater springt auf ICE

Kinder allein im Zug

(14.08.2019) Ein Stunt wie aus einem Action-Film und ein Horror für alle Eltern! Filmreife Szenen spielen sich am Hamburger Hauptbahnhof ab, eine Kamera war allerdings nicht dabei. Ein 42-jähriger Vater ist mit seinen beiden Kindern im Alter von sieben und neun Jahren unterwegs. Er raucht noch eine und verpasst daher die Abfahrt des Zuges.

Der ICE 883 nach München rollt los, der Vater läuft hinterher und springt auf den Zug auf. Er klammert sich an den Faltenbalg zwischen zwei Wagen. Ein Reisender bemerkt den Familienvater, wie dieser versucht am Zug in Richtung Tür zu klettern. Daraufhin verständigt dieser den Zugbegleiter, der sofort eine Schnellbremsung des ICE veranlasst.

Im Bereich des Hamburger Oberhafens ist der 42-Jährige schließlich an Bord genommen worden. Allerdings nur, um an der nächsten Station Hamburg-Harburg der Bundespolizei übergeben zu werden. Den Mann erwarte nun ein Strafverfahren. Verletzt wurde aber niemand.

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum