Vater vergewaltigt Tochter

„im Bett vertan“

In Hong Kong vergewaltigt ein 50-jähriger Vater seine eigene Tochter, weil er sich im Bett vertan hat.

Grausame Szenen! Ein betrunkener Mann kommt mega-besoffen nach Hause und beginnt dann, ein sexuelles Verlangen zu verspüren. Statt seiner Frau nimmt er aber seine eigene Tochter und lebt sich an ihr aus. Jetzt drohen dem Mann zweieinhalb Jahre Haft.

Laut "South China Morning Post" habe die Tochter ihrem Vater aber vergeben. Sie sei extrem frustriert gewesen, aber nicht wütend auf ihren Vater, sondern auf den Sozialarbeiter. Der habe den Fall nämlich gemeldet und so die Familie zerstört.

Der Mann behauptet, sich ins falsche Bett gelegt zu haben. Anstatt sich mit seiner Ehefrau zu vergnügen, habe er sich dann unwissend an seiner Tochter vergangen. Ihre Versuche, sich zu wehren, sind aber erfolglos geblieben.

OMG! Neue Emojis am Start

Happy Welt Emoji-Tag!

Viele Fragen nach Messerattacke

Gegen Frauen in Wien!

Qualvoller Tiertransport

31 Rinder auf engstem Raum

Exotische Zecke in Wohnungen

Braune Hundezecke boomt!

Alligatoren im Drogenrausch

Drogen nicht ins WC spülen

Messerattacke in Wien

Streit um Mann endet blutig

Hirn erkennt keine E-Scooter

Problem für Autofahrer

Ex Ski-Star an Krebs erkrankt

„Fuck Cancer!“