Vegan: Schlecht fürs Hirn

Hohes Schlaganfallrisiko

(09.09.2019) Vegane Ernährung ist zwar gut fürs Herz, aber schlecht fürs Hirn. Das zeigt zumindest eine aktuelle Studie, die jetzt im “British Medical Journal“ veröffentlicht worden ist. Demnach haben Veganer gegenüber Fleischessern ein um 22 Prozent niedrigeres Risiko für Herzkrankheiten. Dafür steigt das Schlaganfallrisiko um 20 Prozent an.

Die Forscher nennen den bei Veganern niedrigeren Vitamin-B12-Spiegel als möglichen Grund. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Wir wissen natürlich, dass rein vegane Ernährung zu Mangelerscheinungen führen kann. Daher sollten Veganer auch regelmäßig ihren Vitaminspiegel checken lassen."

Titanic-Szene nachgespielt

Mann ertrinkt!

Ed Sheeran wieder Papa!

Zweites Töchterchen

Bis zu 200 € für Alle!

Klimabonus ab Oktober

Katzen als Widerstands-Symbol

"Shafa the Cat"

"Let's Dance" das Finale

Die RTL-Tanzshow

Junge wechseln ständig Firma

Jobhopping voll im Trend

Kopftuchverbot fällt

In den Kindergärten

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss