Vegan: Schlecht fürs Hirn

Hohes Schlaganfallrisiko

(09.09.2019) Vegane Ernährung ist zwar gut fürs Herz, aber schlecht fürs Hirn. Das zeigt zumindest eine aktuelle Studie, die jetzt im “British Medical Journal“ veröffentlicht worden ist. Demnach haben Veganer gegenüber Fleischessern ein um 22 Prozent niedrigeres Risiko für Herzkrankheiten. Dafür steigt das Schlaganfallrisiko um 20 Prozent an.

Die Forscher nennen den bei Veganern niedrigeren Vitamin-B12-Spiegel als möglichen Grund. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Wir wissen natürlich, dass rein vegane Ernährung zu Mangelerscheinungen führen kann. Daher sollten Veganer auch regelmäßig ihren Vitaminspiegel checken lassen."

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace