Veganes Leder

Pilze ersetzen Tierhäute

(08.09.2020) Ist das die Revolution? Wiener Forscher erzeugen veganes Leder aus Pilzen und zeigen damit auf, welch enormes Potential darin besteht. Pilze können nämlich viel mehr als nur als Nahrungsmittel dienen. Was die vegane Community besonders freut: Hier gibt es jetzt eine Alternative, die es mit Rinds- oder Kunstleder durchaus aufnehmen kann.

Leder gilt zwar als langlebiges und vielseitig einsetzbares Material, wird aber aus Tierhäuten hergestellt. Deswegen gilt es als als ethisch bedenklich und problematisch für die Umwelt. Hingegen: dieses aus Pilzen erzeugte alternative Material ist CO2-neutral und am Ende auch vollständig biologisch abbaubar. Noch dazu fühle es sich wie echtes Leder an, trotz der Tatsache, dass es aus Pilzen hergestellt wurde.

Natürlich habe das Leder schon einen Mega-Vorsprung von tausenden von Jahren. Aber: das Wiener Forschungsteam ist überzeugt, dass man der Sache nur Zeit geben müsse. Bestimmt wird die Nachfrage in Zukunft immer größer, noch dazu, wo jetzt das Interesse an vegetarischem und vor allem veganem Essen sprunghaft gestiegen ist. Auch preislich ist das Pilz-Leder konkurrenzfähig. Das lässt vermuten, dass dieses Material eine beträchtliche Rolle in der Zukunft spielen wird

(jf)

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock