Venezuela schafft Freitag ab

(07.04.2016) Würden wir in Venezuela leben, würde es jetzt heißen: ab ins Wochenende! Um Strom zu sparen, werden in dem Land einfach die Wochenenden verlängert.

Nicolas Maduro, der Präsident des Landes, hat in einer Fernsehansprache alle Freitage bis Anfang Juni zu Feiertagen erklärt. Jedes Wochenende wird also drei Tage dauern. Viele Menschen in dem Land können es nicht so recht glauben. "Das ist doch wohl nicht Ernst gemeint???", schreibt etwa ein User auf Twitter.

Die Sache klingt doch ziemlich cool, der Hintergrund ist aber leider ernst. Venezuela wird von einer Dürre geplagt. Die Wasserkraftwerke produzieren viel zu wenig Strom. Die längeren Wochenenden sollen dabei helfen, die Stromkrise in den Griff zu bekommen.

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters