Verfolgungsjagd in Wien und NÖ

(06.03.2014) Völlig irre Verfolgungsjagd in Wien und Niederösterreich. Eine Polizeistreife bemerkt auf der Wiener Triesterstraße eine auffallend langsame Autofahrerin. Als die Lenkerin allerdings das Blaulicht sieht, drückt sie aufs Gas. Es folgen Hollywood-reife Szenen: 20 Polizeistreifen aus Wien und Niederösterreich rasen der Frau fast eine Stunde lang durch Wien und die angrenzenden Bezirke Mödling und Baden nach. Die Lenkerin wird dabei zur Geisterfahrerin, missachtet alle Verkehrsregeln und durchbricht Polizeisperren.

Markus Haindl vom Landespolizeikommando Niederösterreich:
“Bei einem Anhalteversuch hat ein Polizeibeamter auch einen Schuss abgegeben, dabei ist aber niemand verletzt oder gefährdet worden. Schließlich hat die Frau im Bezirk Baden einen Unfall gebaut, dabei hat sie Prellungen erlitten. Sie befindet sich derzeit im Krankenhaus.“

Ein Motiv für die Wahnsinnsfahrt ist bisher unbekannt. Die Frau ist allerdings nicht alkoholisiert gewesen.

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Heldin: Frau rettet Prügelopfer

Täter mit Schirm verscheucht