Verfolgungsjagd in Wien und NÖ

(06.03.2014) Völlig irre Verfolgungsjagd in Wien und Niederösterreich. Eine Polizeistreife bemerkt auf der Wiener Triesterstraße eine auffallend langsame Autofahrerin. Als die Lenkerin allerdings das Blaulicht sieht, drückt sie aufs Gas. Es folgen Hollywood-reife Szenen: 20 Polizeistreifen aus Wien und Niederösterreich rasen der Frau fast eine Stunde lang durch Wien und die angrenzenden Bezirke Mödling und Baden nach. Die Lenkerin wird dabei zur Geisterfahrerin, missachtet alle Verkehrsregeln und durchbricht Polizeisperren.

Markus Haindl vom Landespolizeikommando Niederösterreich:
“Bei einem Anhalteversuch hat ein Polizeibeamter auch einen Schuss abgegeben, dabei ist aber niemand verletzt oder gefährdet worden. Schließlich hat die Frau im Bezirk Baden einen Unfall gebaut, dabei hat sie Prellungen erlitten. Sie befindet sich derzeit im Krankenhaus.“

Ein Motiv für die Wahnsinnsfahrt ist bisher unbekannt. Die Frau ist allerdings nicht alkoholisiert gewesen.

Baby im Koma

Gericht: Leben oder sterben?

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt

Sabotage ist 'wahrscheinlich'

Sagt EU zu kaputter Pipeline

Mehr als 10.000 Neuinfektionen

Regierung schweigt weiter

Gemeindebau wieder teurer

Anstieg um 44 Prozent

D: Klo explodiert!

Mädchen (12 und 13) verletzt