Vergewaltiger niedergestochen!

(07.05.2014) Dramatische Szenen in Wien! In einer Wohnung im Bezirk Alsergrund hat eine 23-jährige Frau drei mutmaßliche Vergewaltiger niedergestochen. Zwei davon sind schwer verletzt.

Die Vier haben sich laut Polizei beim Fortgehen kennengelernt und sind danach in eine Wohnung im Bezirk Alsergrund gegangen. Dort sollen die Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren über die Frau hergefallen sein. Zuerst wehrt sich die 23-Jährige mit Händen und Füßen gegen die Männer. Dann greift sie zu einem Messer und sticht zu. Dabei erleidet ein Mann einen Bauchstich, ein zweiter einen Nierenstich. Der dritte Mann erleidet eine Knöchelverletzung. Ob er sich diese bei einem Fluchtversuch zugezogen hat ist noch unklar. Auch die Frau ist verletzt worden. Alle vier sind im Krankenhaus. Eine Einvernahme soll laut Polizei erst morgen möglich sein.

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt