Vergewaltiger niedergestochen!

(07.05.2014) Dramatische Szenen in Wien! In einer Wohnung im Bezirk Alsergrund hat eine 23-jährige Frau drei mutmaßliche Vergewaltiger niedergestochen. Zwei davon sind schwer verletzt.

Die Vier haben sich laut Polizei beim Fortgehen kennengelernt und sind danach in eine Wohnung im Bezirk Alsergrund gegangen. Dort sollen die Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren über die Frau hergefallen sein. Zuerst wehrt sich die 23-Jährige mit Händen und Füßen gegen die Männer. Dann greift sie zu einem Messer und sticht zu. Dabei erleidet ein Mann einen Bauchstich, ein zweiter einen Nierenstich. Der dritte Mann erleidet eine Knöchelverletzung. Ob er sich diese bei einem Fluchtversuch zugezogen hat ist noch unklar. Auch die Frau ist verletzt worden. Alle vier sind im Krankenhaus. Eine Einvernahme soll laut Polizei erst morgen möglich sein.

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet