Vergewaltigung auf Zug-WC

Verdächtiger ausgeforscht

(20.11.2020) Schreckliches Sexverbrechen in einem Zug in Niederösterreich. Ein zunächst unbekannter Mann soll vergangenen Sonntag während der Fahrt nach Wr. Neustadt eine 18-Jährige im Zug vergewaltigt haben.

Heinz Holub von der Polizei Niederösterreich:
“Der Beschuldigte konnte schnell ausgeforscht werden. Es handelt sich um einen 30-jährigen slowakischen Staatsbürger. Er soll das Opfer unter Androhung von Gewalt in die Toilette der Zuggarnitur gedrängt und sie dort vergewaltigt haben.“

Der Tatverdächtige ist nicht geständig.

(mc)

Strache wieder in Ibiza-Finca

3 Jahre Ibiza-Gate

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren