Vergewaltigungs-Treffen sind abgesagt

(05.02.2016) Das Treffen der Vergewaltigungs-Männer ist gecancelt. Dieses hat ja in den letzten Tagen für Riesenwirbel auf den Social Networks gesorgt. Der selbsternannte Profi-Aufreißer Roosh V. hat die geplanten Meetings auf seinem Blog abgesagt – zumindest offiziell. Auch in Wien und in Graz hätten sich seine Fans eigentlich morgen Abend versammeln sollen, um anschließend auf Aufriss zu gehen. Roosh V. sorgt ja deshalb für so viel Aufregung, weil seine Einstellung frauenverachtend ist. Er will Vergewaltigung legalisieren und hetzt in seinen Botschaften Männer regelrecht gegen Frauen auf.
Hör mal:

Und so hätte das „Geheim-Treffen“ ablaufen sollen:

Zum Beispiel in Wien am Abend (20.20 Uhr) unten bei den Stufen im Museumsquartier.

Auf seinem Blog schreibt Roosh V.:
Geh zum Treffpunkt. Um andere Interessierte zu erkennen, stell die Frage: Weißt du, wo ich eine Tierhandlung finden kann? Wenn dich das jemand fragt, dann antworte: Ja, sie ist genau hier! Sollte der Gefragte aber verwirrt sein oder dich zu einer echten Tierhandlung schicken, dann weißt du, dass es keiner von uns ist.

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien