Verheerender Christbaumbrand

OÖ: Haus völlig zerstört

(08.01.2020) Die Christbaumkerzen nach dem Dreikönigstag nochmals anzünden? Gar keine gute Idee. 130 Feuerwehrleute sind deswegen in Aichkirchen im Bezirk Wels-Land im Einsatz gewesen. Ein 77-Jähriger hat offenbar nicht bedacht, wie trocken sein Weihnachtsbaum bereits gewesen ist. Beim Anzünden der Kerzen hat der Baum sofort Feuer gefangen, die Flammen haben sich rasend schnell ausgebreitet. Der Pensionist hat sich noch ins Freie retten können, sein Haus und sein gesamter Besitz sind aber völlig niedergebrannt.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
„Zum Glück ist der Zusammenhalt im Ort groß, ein Nachbar stellt für ihn ein leeres Häuschen zur Verfügung. Auch die Gemeinde hätte eine freie Wohnung für ihn. Der Mann steht also nicht auf der Straße.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc/08.01.20)

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke