Verhütungsmittel bald gratis?

(27.08.2018) Werden Verhütungsmittel – sozial gestaffelt – bald kostenlos angeboten? Mit dieser Überlegung spielt derzeit Frauen- und Familienministerin Juliane Bogner-Strauß. Grund sei die enorm hohe Zahl an Abtreibungen in Österreich. Laut Frauenärzten sollen es zwischen 20.000 und 30.000 pro Jahr sein.

Details zur Gratis-Verhütung gibt es noch keine – die Idee sei aber gut, sagt Gynäkologe Leonhard Loimer:
“Hier kann man natürlich nicht ein Verhütungsmittel für alle verwenden. Es gibt ja auch viele Frauen, die beispielsweise keine Hormone nehmen wollen. Aber wenn man verschiedene Verhütungsmittel gratis zur Verfügung stellt und die Entscheidung den Frauen in Absprache mit ihrem Arzt überlasst, ist das großartig.“

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö