'Verhungern'-Schild vor Lokal: Wirbel

(16.06.2017) Kreative Werbung oder geschmacklose Bettelei? Ein Schild vor einem Indischen Restaurant in Wien sorgt für Diskussionen im Netz. Amarpal Singh heißt der 50-jährige Wirt, der die Aufreger-Tafel aufgestellt hat. Auf dem Schild ist zu lesen “Kommen Sie zu mir essen, sonst verhungern wir beide“.

Viele Gäste finden die Idee witzig, andere beschweren sich über das Wort “verhungern“ und bezeichnen es als Bettel-Aktion. Grundlos habe er das Schild aber nicht aufgestellt, sagt Singh. Es ist nicht einfach für einen Wirten:
“Die Raucher-Nichtraucher-Situation und die fehlenden Parkplätze machen es mir schwer. Zudem ist die Konkurrenz natürlich riesig, an jeder Ecke gibt es Gastronomie. Die meisten Gäste nehmen das Schild aber doch mit Humor und kommen auch deswegen zu mir.“

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?

Missbrauch in Kindergarten

Kommission untersucht ab heute

OÖ: Schlange in Sandkiste!

Im Kindergarten.

Nato-Anträge eingebracht!

Von Schweden und Finnland

Fünfjährige tot in See

Bei Familienfeier verschwunden

Flugzeugabsturz kein Unfall?

132 Tote bei Absturz