Vermisster Chilene gefunden

(01.06.2017) Ein mysteriöser Vermisstenfall dürfte in Deutschland an der Grenze zu Salzburg nun geklärt sein: Seit 2015 wurde ein chilenischer Student vermisst. Der 24-Jährige ist damals von Wien über Salzburg ins Berchtesgadener Land in Bayern gereist und war plötzlich wie vom Erdboden verschluckt.

Dieses Wochenende hat ein Wanderer am Königsee in Bayern abseits eines Klettersteiges einen Rucksack gefunden - mit den Papieren und der Geldbörse des Chilenen. Danach finden Bergretter die Leiche mit einem weiterem Rucksack.

Sandra Aigner von der Salzburg-KRONE: "Fremdverschulden ist sicherlich nicht auszuschließen. Die Obduktion hat jedoch nicht stattfinden können, da die Leiche nur mehr aus einem Skelett bestanden hat. Es wurde aber herausgefunden, dass es sich eindeutig um den Chilenen handelt."

Graz: Hochzeit im Spital

Stationsteam hilft mit

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da