Vermisster Radfahrer: Happy End

Mann steht plötzlich in Vorraum

(25.08.2021) Happy End bei der Suche nach einem vermissten Radfahrer in Oberösterreich. Ein 83-Jähriger ist am Sonntag zu seiner täglichen Rennradtour aufgebrochen – allein und ohne Handy. Er soll dann wieder unbemerkt nach Hause gekommen sein und auch in einem anderen Zimmer geschlafen haben. Seine Frau hat daher Alarm geschlagen, drei Feuerwehren haben stundenlang in der Umgebung nach ihm gesucht.

Claudia Tröster von der Oberösterreich Krone:
“Am Montag soll er dann wieder zu einer Radtour aufgebrochen sein, ohne sich davor bei seiner Frau zu melden. Die Suche nach ihm ist natürlich fortgesetzt worden. Am Abend soll er dann plötzlich durchnässt und blutend im Vorraum gestanden sein. Er soll mit seinem Rad einen Unfall gehabt haben und ein Autofahrer soll ihn dann nach Hause gebracht haben.“

Der Mann ist mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Landtagswahlen in Tirol

Das vorläufige Endergebnis

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste