Vermisster Radfahrer: Happy End

Mann steht plötzlich in Vorraum

(25.08.2021) Happy End bei der Suche nach einem vermissten Radfahrer in Oberösterreich. Ein 83-Jähriger ist am Sonntag zu seiner täglichen Rennradtour aufgebrochen – allein und ohne Handy. Er soll dann wieder unbemerkt nach Hause gekommen sein und auch in einem anderen Zimmer geschlafen haben. Seine Frau hat daher Alarm geschlagen, drei Feuerwehren haben stundenlang in der Umgebung nach ihm gesucht.

Claudia Tröster von der Oberösterreich Krone:
“Am Montag soll er dann wieder zu einer Radtour aufgebrochen sein, ohne sich davor bei seiner Frau zu melden. Die Suche nach ihm ist natürlich fortgesetzt worden. Am Abend soll er dann plötzlich durchnässt und blutend im Vorraum gestanden sein. Er soll mit seinem Rad einen Unfall gehabt haben und ein Autofahrer soll ihn dann nach Hause gebracht haben.“

Der Mann ist mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall