Vermisster Schüler ist tot

(17.12.2013) Tiefe Betroffenheit in Salzburg nach dem Leichenfund in der Salzach! Taucher haben ja die Leiche eines 18-jährigen Schülers geborgen. Der Steirer wurde seit 28. November vermisst. Er ist nach einer Partynacht nicht mehr nachhause gekommen. Eine Obduktion hat jetzt ergeben: der 18-Jährige ist ertrunken. Bei der Bergung der Leiche waren auch Sonargeräte, die Unterwasserbilder liefern, im Einsatz, so Manuela Kappes von der Salzburg Krone:

“Diese Sonargeräte können den Untergrund absuchen. Bei einer Stadtbrücke ist dann ein menschlicher Körper gesehen worden. Der wurde dann mit einem Tauchroboter geborgen. Und in der Hosentasche des jungen Mannes, der da geborgen wurde, hat man den Führerschein des Vermissten 18-Jährigen gefunden.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Salzburg Krone!

Impfpflicht: Erster Entwurf

Bis zu 3600€ Strafe

Zäher Corona-Gipfel wartet

Entscheidung über Lockdown

Missbrauchsfälle in Kirche

Portugals Bischöfe wollen Studie

Familie stürmt Spital

Nach Covid-Todesfall

Granate aus Hintern entfernt

Panzerabwehrgranate

Corona-Fälle in belgischem Zoo

Zwei Nilpferde positiv

Haus versehentlich niedergebrannt

Wegen Schlangenbefall

Brutale Schläge aus Eifersucht

Ehemann wird handgreiflich