Vermisstes Flugzeug: Leichen entdeckt

(30.12.2014) Es dürfte traurige Gewissheit sein: Der Airbus der malaysischen Billigflugline AirAsia ist vor der Küste Indonesiens ins Meer gestürzt. Zwei Tage nach dem Verschwinden des Fliegers hat die indonesische Luftwaffe Wrackteile und auch Leichen entdeckt. Mehrere Körper wurden geborgen und zunächst auf eine Marineschiff gebracht.

Zudem wurde im Wasser ein "Schatten" gesehen - vermutlich das Flugzeugwrack, das am Meeresboden liegt.

An Bord des Airbus waren 162 Menschen, vor allem Indonesier. Trauer und Entsetzen herrscht jetzt unter den Angehörigen der Passagiere, die darauf gehofft hatten, dass vielleicht doch noch positive Nachrichten kommen.

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt