Verrücktestes Radarfoto ever

(19.08.2016) Ist das das verrückteste Radar-Foto ever? Die Polizei in Bayern in Deutschland hat jetzt ein Foto veröffentlicht, auf dem vier junge Männer in ein Radargerät grinsen. Dabei zeigt einer von ihnen sogar frech das Victory-Zeichen in die Kamera. Ausgelöst worden ist das Pic von einer Radaranlage am Irschenberg auf der Autobahn Salzburg-München. Ein 20-Jähriger aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und seine drei Mitfahrer sind da absichtlich in die Radarfalle gefahren. Unglaublich: Sie sind statt der erlaubten 100 km/h mit 193 km/h unterwegs.

Die Männer glauben, sie werden nicht geschnappt, weil sie aus dem Ausland sind. Aber falsch gedacht. Die bayrische Polizei kann die Täter ausfindig machen. Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd sagt mir:
"Wir lassen uns natürlich nicht gerne veräppeln mit solchen Geschichten. Da war der Ehrgeiz besonders geweckt. Wir haben dann sehr schnell ausfindig machen können, dass es sich um einen Mietwagen handelt und wann das Fahrzeug wieder abgegeben werden würde. Als die vier Männer dann tatsächlich dieses Leihauto am Flughafen in München zurückgegeben haben, standen dort die Kollegen der Flughafenpolizei. Sie haben die Männer dann erst mal zur Kasse gebeten."

Weil sie absichtlich ins Radar rasen, müssen sie die doppelte Strafe zahlen. Insgesamt blechen die Männer damit über 1.200 Euro.

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Impfgegner stürmen Krankenhaus

Heftige Bilder in Schweizer Spital

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen