Fehler: Paar kriegt Drogen

Pillen im Wert von 500.000 €

(24.09.2019) Da bestellt man nur zwei Sommerkleider und bekommt letztlich Drogen im Wert von einer halben Million Euro geliefert. Ein Ehepaar aus Linz ist jetzt Opfer einer wirklich kuriosen Paketverwechslung geworden. Die beiden erhalten neben den tatsächlich bestellten Kleidern auch noch ein zweites, extrem schweres Paket. Als sie es öffnen, finden sie darin kleine rosarote Steinchen. Die Frau hält das Zeug zunächst für Deko-Steine. Bei genauerer Betrachtung stellt sich allerdings heraus, dass es sich um Ecstasy-Tabletten handelt: 24.800 Stück im Wert von 500.000 Euro!

Lisa Stockhammer von der Oberösterreich Krone:
„Das Paket hätte eigentlich nach Schottland geschickt werden sollen. Beim Versand in Holland muss aber irgendein Fehler passiert sein. So ist die Ware letztlich in Linz gelandet.“

Der echte Adressat soll inzwischen von den schottischen Behörden ausgeforscht worden sein.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen