Verseuchte Hunde-Leckerlis

Salmonellen-Alarm

Großalarm wegen verseuchter Hunde-Leckerlis in den USA! In gleich 13 Bundesstaaten sind Salmonellen-Fälle aufgetaucht, insgesamt 45 Menschen sind in Behandlung. Alle Betroffenen hatten vor Ausbruch der Krankheit Kontakt mit Hunden und viele haben ihre Vierbeiner zuvor mit getrockneten Schweineohren gefüttert. Gut möglich, dass die Leckerlis verseucht gewesen sind.

Wer sich nicht die Hände wäscht, kann sich dann leicht infizieren. Tierarzt Jan Henrich:
“Gerade auf diesen rein getrockneten Dingen ist die Wahrscheinlichkeit höher, als wenn Leckerlis vorbehandelt und steril verpackt sind. Die Hunde vertragen diese Dinge, der Mensch nicht. Und durchs Abschlecken der Hand und durchs Streicheln kommt es dann zur Übertragung.“

So viel Schnee!

Jetzt auch Hochwassergefahr

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall