Verstörendes Video

einer brutalen Taufe

(12.08.2019) Empörung in Russland! Ein verstörendes Video einer brutalen Taufe sorgt gerade für Aufregung im Netz. Ein Priester der Russisch-Orthodoxen Kirche hat bei der Taufe ein schreiendes Baby brutal ins Wasser gedrückt. Die Mutter hat daraufhin die Polizei informiert.

Am Wochenende soll es zu diesem Vorfall in einer Kirche der nordrussischen Stadt Gattschina gekommen sein. Ein Video, das man veröffentlicht hat, zeigt, wie ein einjähriger Bub bereits vor der Taufe laut weint. Dann nimmt der Priester das Baby auf den Arm und taucht es ins Wasser. Plötzlich zerrt er das Baby aus dem Becken und drückt es rabiat erneut ins Wasser.

Der Bub hat laut geschrien. Daraufhin hat die Mutter schnell versucht, ihr Kind an sich zu nehmen, doch der Geistliche hat sich dagegen gewehrt und dem Täufling seine Hand aufs Gesicht gedrückt. Erneut taucht er ihn ins Wasser.

„Ich hatte Angst, rannte los“, sagt die Mutter. Ihr Kind hat jetzt Kratzer an Schulter und Nacken. Die Mutter hat daraufhin die Polizei informiert.

„Der Bub hat kein Wasser geschluckt. Ich diene der Kirche seit 26 Jahren und versuche immer so zu taufen“, so der Pfarrer zur Polizei.

Die Russisch-Orthodoxe Kirche will den Fall jetzt untersuchen und womöglich Konsequenzen ziehen.

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Taxler mit Sexvideo erpresst

Täterinnen wurden zu gierig

Essbarer Überzug statt Plastik

Revolution bei Obst & Gemüse?

Katze aus 10. Stock geworfen

Unfassbare Szenen in Tirol

Billie Eilish: Ein Phänomen

Fünffacher Sieg

Keine Ein- und Zwei Cent mehr?

EU möchte diese abschaffen

1-2-3-Karte: Klappt das?

Öffi-Projekt wird angepackt

"Speck-Pflaster" für Entzug!

Hilfe für Veganer