Versuchter Fax-Betrug im Burgenland

(09.04.2015) Im Burgenland wird fieberhaft nach Faxbetrügern gefahndet. Unbekannte haben bereits zwei Mal versucht, eine Bankfiliale in Deutschkreutz zu betrügen. Dabei sind die Täter immer gleich vorgegangen. Sie haben ein Fax verschickt, auf dem unter anderem ein Firmenname angegeben war. In dem Schreiben haben sie die Angestellten aufgefordert, mehrere Tausend Euro auf ein Konto in Sarajevo zu überweisen. Aber die Bankangestellten haben Verdacht geschöpft und die Polizei alarmiert.

Matthias Lassnig von der Burgenland Krone:
“Es ist kein Schaden entstanden. Die Bankangestellten haben richtig reagiert und sofort die Polizei alarmiert. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, die Verdächtigen sind aber noch nicht ausgeforscht worden.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Burgenland Krone.

Instagram für Kids

Steht vor dem aus

Buben sexuell belästigt

Beim Derby gegen Oberwart

Klowasser für Arbeitgeber

Dienstmädchen verurteilt

216 € Parkpickerl-Strafe

Mahnung kam nie an

Gefängnis-Twitterer wieder frei

Wien Josefstadt

Huskys reißen Schafe & Hühner

Besitzer: "Erschießt die Hunde!"

Drei 14-Jährige in Haft

Raubüberfälle auf Passanten

R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsvorwürfe bestätigt