Versuchter Fax-Betrug im Burgenland

Im Burgenland wird fieberhaft nach Faxbetrügern gefahndet. Unbekannte haben bereits zwei Mal versucht, eine Bankfiliale in Deutschkreutz zu betrügen. Dabei sind die Täter immer gleich vorgegangen. Sie haben ein Fax verschickt, auf dem unter anderem ein Firmenname angegeben war. In dem Schreiben haben sie die Angestellten aufgefordert, mehrere Tausend Euro auf ein Konto in Sarajevo zu überweisen. Aber die Bankangestellten haben Verdacht geschöpft und die Polizei alarmiert.

Matthias Lassnig von der Burgenland Krone:
“Es ist kein Schaden entstanden. Die Bankangestellten haben richtig reagiert und sofort die Polizei alarmiert. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, die Verdächtigen sind aber noch nicht ausgeforscht worden.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Burgenland Krone.

Was ist mit Strache-Ausschluss?

Hofer nimmt Stellung zu DAÖ

Räuber und Gendarm-Spiel

Plastikwaffen sorgen für Aufruhr

Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

Wirbel um Kuh-Abschuss

Heftige Diskussionen im Netz

Bub (11) stirbt auf Schulweg

Tragischer Unfall in Tirol

Felix Jaehn: Handy-Auszeit!

Bye bye Smartphone

Wiener FPÖ spaltet sich

Strache-Fans treten aus!

Heldentat: Zugcrash verhindert

Lok mit Taschenlampe gestoppt