Versunkene Landschaft

Faszination in leerem Stausee

(17.01.2022) 1956 wurde der Stausee Lago di Vogorno erbaut. Jetzt steht er das erste Mal leer und eine verborgene Tallandschaft kommt zum Vorschein.

Normalerweise dient der Stausee der Stromversorgung. Doch aktuell finden Sanierungsarbeiten statt und der Speichersee im Schweizer Kanton Tessin am Ende des Verzascatals musste vollständig entleert werden. 220 Meter beträgt die Länge des Staudamms, in ihm die vierthöchste Staumauer des Landes.

Auf Terrassen angelegte Gärten, Straßen und eine Steinbrücke wurden durch die Entleerung freigelegt und sind aktuell zu bewundern. Das Frühjahr und die damit kommende Schneeschmelze sowie der Regen werden den See erneut mit Wasser füllen und das geheimnisvolle Tal wieder überschwemmen.

Einen Star-Moment hatte die Staumauer bereits 1995 als Pierce Brosnan sich als James Bond in „Golden Eye“ von ihr aus in die Tiefe stürzte. Bis heute ist sie die höchste Bungee-Jumping Anlage Europas.

(KvdS)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk