Verwirrung an Grenzen

Regeln und Ausnahmen

(05.05.2020) Was muss man vorlegen, um seinen Schatz im Nachbarland zu besuchen? Die Corona-Krise sorgt für Verwirrung an den Grenzen. Derzeit gibt es nur eine einheitliche Regel: Wer nach Österreich einreisen will, muss ein höchstens 4 Tage altes Gesundheitszeugnis vorlegen. Sonst geht es in 14-tägige Heimquarantäne. Ansonsten gibt es für Ein- und Ausreisen unzählige Ausnahmen und Sonderregeln.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Ausnahmen gibt es, wenn ich nachweisen kann, dass ich mich nur auf der Durchreise befinde. Oder auch, um ein Tier zu vesorgen. Ebenfalls - und jetzt wird es schwammig - wenn ich bei der Einreise familiäre Gründe anbringe. Also dazu zählt natürlich auch der Besuch des Partners oder der Partnerin. Aber das entscheidet dann letztlich der Grenzbeamte bzw. die Grenzbeamtin. Es gibt jedenfalls keine Garantie, dass es mit der Ein- bzw. Ausreise klappt."

(mc)

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt