VIDEO: Burschen rasen in den Tod

(14.10.2015) Ein Schockvideo soll Raser wachrütteln! In Großbritannien hat die Polizei jetzt eine echte Todesfahrt ins Netz gestellt. Zu sehen sind zwei junge Briten, die mit ihrem Kleinwagen mit rund 150 km/h durchs Ortsgebiet rasen. Der Beifahrer filmt die Szenen mit seinem Smartphone.

Die Raser amüsieren sich köstlich, plötzlich kracht es aber, das Bild wird dunkel. Eine Frau ruft noch in das Wrack, dass Hilfe unterwegs sei. Die beiden jungen Männer sind aber bereits tot. Sie sind ungebremst in eine Kirchenmauer gekracht.

Mit Einwilligung der Eltern der Opfer hat die Polizei den Clip veröffentlicht. Man will Raser so belehren. Ein gefährlicher Schritt, sagt Verkehrspsychologe Gregor Bartl:
“Es gibt viele Unbelehrbare, die dieses Video eher als Herausforderung sehen könnten. Es besteht also Nachahmungsgefahr. Man will zeigen, dass man selbst auch so schnell fahren kann. Und zwar ohne dass etwas passiert.

Tornados auch bei uns?

erschreckend

Aufräumen nach Mega-Hagel

Millionenschaden in NÖ & OÖ

Tornado in Tschechien

bis zu 1.000 Verletzte

Jan Delay singt "Eule"

Mit Stars der "Sesamstraße"

Hasselhoff und Big Brother

David singt den Titelsong

Kein Flug trotz 2. Impfung

Bayern lassen Tiroler nicht weg

Was geht gegen Italien?

Positive Energie für unsere Elf

Star zeigt UEFA den Hintern!

Für Toleranz und Vielfalt