Video: Costa Concordia-Bergung

(17.07.2014) Die letzten Vorbereitungen zum Abtransport der ‚Costa Concordia‘ laufen auf Hochtouren! Zweieinhalb Jahre nach dem tragischen Unglück vor der italienischen Insel Giglio mit 32 Toten soll das Kreuzfahrtschiff ab Montag seine letzte Reise in den Hafen von Genua antreten. Bislang läuft alles nach Plan. Als einer der letzten Schritte sind 30 Schwimmkörper seitlich am Wrack befestigt worden.

Schiffsbautechniker Clemens Strasser:
‚Um das Schiff jetzt hochzuheben, muss man diese Seitenkörper mit Luft füllen und das Wasser heraus bringen. Das kann man sich so vorstellen, als wenn das Schiff Schwimmflügel anhätte. Die Gefahr kann jetzt sein, dass der Boden schon recht durchgerostet ist und vielleicht dieser Belastung nicht standhält. Wenn der Boden durchreißt, könnte das das Schiff zum Kentern bringen.‘

Testpflicht für Grenzpendler

in Bayern

TV-Duell: Biden vs.Trump

Letztes vor US-Wahl

Europa: Infektionen verdoppelt

innerhalb von 10 Tagen

Neue Covid-Maßnahmen

doch erst ab Sonntag!

Maßnahmen ab Sonntag: "Schwach"

Mega-Kritik an Regierung

OÖ: Lamas als Hirtenhunde

Spuckende Bodyguards für Schafe

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm